Ein Schatz für Bingo

Wer Jona auf seinem "Weg ins Lesen" (zuletzt: Die rote Wolke - BP/mp 15/178) begleitet hat, ist mit "Ein Schatz für Bingo" beim fünften Band angelangt und muss nun beweisen, dass er nicht nur ein Buch, sondern auch Geheimschriften lesen kann. Denn Ein Schatz für Bingo nur so kann der Leser Jona und seinen Freunden helfen, den Schatz zu finden, der den kranken Hund Bingo retten soll. Cecilias Eltern fehlt das Geld für eine Operation und Jona findet auf dem Dachboden eine vielversprechende Schatzkarte. Nur leider sind die Hinweise alle verschlüsselt und in Spiegelschrift oder mit Buchstabendrehern und Symbolen geschrieben. - Christa Ludwig schafft es, die jungen Leser in die Geschichte so mit einzubeziehen, dass am Ende das Gefühl aufkommt, an der Rettung Bingos tatsächlich beteiligt gewesen zu sein. Die 5. Etappe der außergewöhnlichen Leselernreihe erfordert erfahrene Leser, wird aber Jungen und Mädchen gleichermaßen gefallen. Die schwarz-weiß-roten Bilder und die integrierten Geheimschriften motivieren zum Weiterlesen und Miträtseln. Die Lektüre ist ohne Kenntnis der Vorgänger problemlos möglich, aber da der Band als Abschluss einer Leselernreihe konzipiert wurde, ist die Anschaffung aller fünf Bände naheliegend. Trotz des doch recht hohen Preises ist "Jonas Weg ins Lesen" eine überaus empfehlenswerte Reihe.

Bettina Palm

Bettina Palm

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Schatz für Bingo

Ein Schatz für Bingo

Christa Ludwig
Verl. Freies Geistesleben (2015)

Jonas Weg ins Lesen ; 5
75 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 583478
ISBN 978-3-7725-2605-3
9783772526053
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.