Ich, Oskar Schindler

Das mit vielen faksimilierten Dokumenten versehene Buch von E. Rosenberg, einer Freundin von Schindlers Witwe Emilie, enthält die (spärlich) kommentierte Zusammenstellung des 1999 aufgefundenen schriftlichen Nachlasses Oskar Schindlers. Ich, Oskar Schindler Die Dokumentation seiner Nachkriegskorrespondenz, die seine Versuche zeigt, nach dem Krieg in Argentinien und Deutschland wieder Fuß zu fassen, aber auch Berichte über die Kriegszeit enthält, zeugt von offiziellen Ehrungen wie persönlichen Schwierigkeiten. Die thematisch geordneten Kapiteln geben Einblick in das Nachkriegsleben des durch Steven Spielbergs Film "Schindlers Liste" (1994) einem breiten Publikum bekannten deutschen Unternehmers. Das Werk, vorwiegend Dokumentation, eignet sich für Leser, die ein besonderes Interesse am Leben eines "Gerechten aus den Völkern" haben. - Für größere Bestände.

Stefan Raueiser

Stefan Raueiser

rezensiert für den Borromäusverein.

Ich, Oskar Schindler

Ich, Oskar Schindler

Erika Rosenberg (Hrsg.)
Herbig (2000)

448 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 146084
ISBN 978-3-7766-2204-1
9783776622041
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.