Die Kathedrale

"Die Kathedrale" ist ein Bildmotiv, das in der Kunst der Romantik und dem Impressionismus bis hin zum Expressionismus weit verbreitet war. Ihre symbolhafte Bedeutung wie auch ihre große öffentliche Präsenz haben viele Die Kathedrale Maler angeregt, sich mit dem Bauwerk und seiner besonderen Ausstrahlung zu beschäftigen. Diesem Phänomen gehen das Musée des Beaux Arts in Rouen (von April bis August 2014) und das Kölner Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud (26.9.14 bis 18.1.15) mit einer sehenswerten Ausstellung und einem lesenswerten Katalogbuch nach. Wer kennt nicht Claude Monets Bilder der Kathedrale von Rouen, die er in den 1890er Jahren in Serie etwa dreißig Mal malte? Man erinnert sich aber auch an die Motive von Kirchen bei Caspar David Friedrich, Karl Friedrich Schinkel oder Lyonel Feininger. Und die Befassung mit der Kathedrale findet sich auch in der Gegenwartskunst, was nicht zuletzt die Fenster Gerhard Richters im Kölner Dom oder diejenigen Imi Knoebels in der Kathedrale von Reims zeigen. Das Katalogbuch versammelt fünf einleitende Beiträge, sieben Einführungstexte zu den Katalogteilen sowie Erläuterungen zu sämtlichen 135 Ausstellungsstücken. Insgesamt geben sie erhellende Einblicke in die sich stetig wandelnde Sicht auf das Sujet der Kathedrale. - Ab mittleren Beständen sehr zu empfehlen.

Walter Zahner

Walter Zahner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Kathedrale

Die Kathedrale

[Textred. Dagmar Kronenberger-Hüffer ...]
Hirmer (2014)

279 S. : überw. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 579282
ISBN 978-3-7774-2224-4
9783777422244
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ku
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: