Aus Dämmerung und Licht

Die versammelten Gemälde, dies überrascht den deutschen Betrachter wohl am meisten, sind hierzulande weitgehend unbekannt. Umso dankbarer ist der Kunstinteressierte, die in Groningen und München gezeigten Bilder in qualitätsvoller Aus Dämmerung und Licht Reproduktion dargeboten zu bekommen, als auch zu den Künstlern und dem "Durchbruch der Moderne" mit dieser Malerei ausführliche Angaben zu erhalten. Letzteres leistet David Jacksons Beitrag, während Timo Huusko auf die differenzierte nationale Künstlerlandschaft der nordischen Länder eingeht und sich Peter Norgaard Larsen der Debatte um die Moderne in der Kunst der Skandinavier widmet. Die besondere Bedeutung, die die Frau in den nordischen Gesellschaften in dieser Zeit erreicht (man denke nur an die etwa zeitgleichen Werke Strindbergs und Ibsens) klingt in Nils Ohlsens Untersuchung der Interieurmalerei an. Den Zeithintergrund der Epoche in Skandinavien liefert Miriam Watts mit einer chrono-synoptischen Auflistung internationaler und nordischer Entwicklung. Emil Nolde und andere aus dem norddeutschen Raum stammende "nordische" Maler sind nicht vertreten. Dafür sind neben Strindberg (3 Werke) und Munch (4) hierzulande meist unbekannte Maler wie Elin Davidson-Gambogi oder Christian Skredsvig zu entdecken - und das lohnt sich! Allerdings wohl nur für Bestände, deren Mittel und Ausrichtung eine solche Fachpublikation, die sich jedoch jedem interessierten Laien erschließt, den Erwerb erlauben.

Helmut Krebs

Helmut Krebs

rezensiert für den Borromäusverein.

Aus Dämmerung und Licht

Aus Dämmerung und Licht

hrsg. von David Jackson ..
Hirmer (2013)

259 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 574974
ISBN 978-3-7774-5711-6
9783777457116
ca. 39,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ku
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: