Der Zorn des Häuptlings

Der 13. Roman der Reihe "Die magische Insel" verrät schon in seinem Titel, worum es geht. Einar Magnusson, ein etwa 12-jähriger Norwegerjunge, erlebt von Zeit zu Zeit auf einer "magischen Insel", die ihn in alle Der Zorn des Häuptlings möglichen Gegenden der Welt zu allen denkbaren Zeiten bringt, zusammen mit zwei sprechenden Raben und einem Foxterrier die spannendsten Abenteuer. Dieses Mal wird er auf seiner Zeitreise ins Land der Blackfoot-Indianer um 1730 versetzt. Er trifft dort mit einem etwas ängstlichen Indianerjungen gleichen Alters zusammen, mit dem er sich rasch anfreundet und der ihn mit den Sitten und Gebräuchen seines Stammes bekannt macht. Viele Gefahren müssen beide glücklich überstehen, beispielsweise befreien sie vier Kameraden aus der Gefangenschaft eines verfeindeten Stammes. Und so wird am Ende aus dem Angsthasen ein geachteter junger Krieger und Einar kehrt, reich an Erfahrung und froh, allen Gefahren glücklich entronnen zu sein, wieder nach Hause zurück. Dieser Abenteuerroman ist nicht nur lebendig und spannend erzählt, er vermittelt unter der Hand und völlig zwanglos eine Menge Detailwissen über das Leben der Indianer und er verzichtet auf die üblichen Klischees, mehr noch, er korrigiert sie. Uneingeschränkt zu empfehlen, insbesondere für Jungen.

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Zorn des Häuptlings

Der Zorn des Häuptlings

Thilo
Loewe (2010)

Die magische Insel ; 13
153 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 328063
ISBN 978-3-7855-6378-6
9783785563786
ca. 2,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: