Das Gift der Königskobra

Anne und Philip müssen als Botschafter getarnt nach Indien reisen. Sie wollen den Zauberspruch rückgängig machen, mit dem Teddy und Kathrein die kleine Penny aus Versehen in eine Steinstatue verwandelt haben. Nur eine Rose aus Smaragd Das Gift der Königskobra kann da helfen. Eine exotische Welt voller Gefahren erwartet sie. Es ist die Zeit, als das Taj Mahal gebaut wurde. Es gelingt ihnen die Smaragdrose vom Großmogul geschenkt zu bekommen. Ein weiteres Geschenk ist ein wilder Elefant, der voller Traurigkeit ist und in seine Heimat zurück möchte. Klar, dass Anne und Philip ihm helfen möchten. Beinahe verlieren sie die wichtige Smaragdrose, müssen sie aus dem Nest einer Kobra fischen, aber am Ende geht alles gut aus. Wie von den Baumhaus-Büchern gewohnt wieder eine spannende Geschichte mit viel kindgerechtem geschichtlichem Hintergrundwissen - ein Muss für alle Baumhausfans.

Christiane Kühr

Christiane Kühr

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Gift der Königskobra

Das Gift der Königskobra

Mary Pope Osborne. Ill. von Petra Theissen
Loewe (2012)

Das magische Baumhaus ; 43
126 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 359025
ISBN 978-3-7855-7065-4
9783785570654
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: