Kleine Katze, großes Abenteuer

Das Büchlein erzählt von einer kleinen namenlosen Stadtkatze, die beim Erkunden eines Sperrmüllhaufens versehentlich auf einen Lastwagen gehoben wird. Nach langer Fahrtzeit kann sich das Kätzchen mit einem Sprung ins Gebüsch befreien. Kleine Katze, großes Abenteuer Es trifft auf das Eichhörnchen Fips, das ihm bei der Suche nach etwas Fressbarem hilft. Fips führt das Kätzchen zum Haus der kleinen Lisa, bei der er selbst schon oft gefüttert wurde. Dort angekommen wird das Kätzchen von Lisa entdeckt und sofort ins Herz geschlossen. Lisa gibt dem Kätzchen ein Zuhause und nennt es kurzerhand "Schnurri". Von nun an beginnt für Schnurri ein herrliches Katzenleben! - Die Geschichte zum ersten Selberlesen eignet sich mit der großen Fibelschrift, den einfach strukturierten Sätzen und den kurzen Sinnabschnitten, die jeweils passend mit ansprechenden illustrierten Bildchen versehen sind, für Katzenfreunde ab 6 Jahren. Auch das Lesen der wörtlichen Rede kommt hier nicht zu kurz. Für Erstlesebestände wärmstens zu empfehlen!

Veronika Teufel

Veronika Teufel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kleine Katze, großes Abenteuer

Kleine Katze, großes Abenteuer

Thilo. Ill. von Dorothea Ackroyd
Loewe (2010)

Lesetiger-Champion
36 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 566617
ISBN 978-3-7855-7241-2
9783785572412
ca. 7,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: