Mädchengeschichten

Obwohl Tilda sie am Morgen in der Schule geärgert und missachtet hat, springt Feli sofort ein, als Tildas Hund Hilfe benötigt und so werden aus den beiden Mädchen Freundinnen. In der zweiten Geschichte wünscht sich die fast 7-jährige Mädchengeschichten Klara ein eigenes Puppenhaus. Dank einer fantasievollen Begegnung mit hilfesuchenden Elfen in der Nacht vor ihrem Geburtstag erfüllt sich ihr Wunsch am nächsten Tag wie von Zauberhand. Die dritte Geschichte räumt mit geschlechterspezifischen Vorurteilen auf, denn sie handelt von einem Mädchen mit jungstypischen Interessen, das im Wettkampf mit ihrem älteren Bruder ihre Freundinnen erfolgreich verteidigt. - Wie in einem Rollenspiel sollen die Kurzgeschichten in der bekannten Reihe "Ich für dich, du für mich" gemeinsam gelesen werden. Während Erwachsene den größten Teil des Textes übernehmen, liest das Kind die Rolle des Protagonisten in großgeschriebenen lila Abschnitten vor. Das gemeinsame Lesen, die Storys und die liebenswerten Illustrationen sprechen Mädchen mit Sicherheit an. Leseerfahrenere Kinder ab ca. 8 Jahren trauen sich auch an den ganzen Text. Sehr empfehlenswert.

Bettina Palm

Bettina Palm

rezensiert für den Borromäusverein.

Mädchengeschichten

Mädchengeschichten

Alexandra Fischer-Hunold. Ill. von Betina Gotzen-Beek
Loewe (2013)

Ich für dich, du für mich
58 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 387552
ISBN 978-3-7855-7583-3
9783785575833
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: