Jagd auf die Tresorräuber

Winston, der nach seinen beiden Detektivabenteuern (zuletzt: BP/mp 14/758) sein gemütliches Katerleben wieder aufgenommen hat und nichts lieber mag als seine Katzenfreundin Odette und die Leckereien von Kiras Großmutter, kann sich Jagd auf die Tresorräuber nicht lange auf seinen Lorbeeren ausruhen. In Kiras Schule wurde ein Tresor ausgeraubt, in dem sich unter anderem die Abi-Klausuren befanden. Winston ist fest davon überzeugt, dass Kira und ihre Freunde ohne seine Mithilfe nicht die geringste Chance haben, diesen verzwickten Fall zu lösen. Um dem neuzugezogenen Kater Francesco zu imponieren, der sich für Winstons Geschmack ein wenig zu sehr für Odette interessiert, bringt sich der kleine Angeber nicht nur selbst in größte Gefahr. - Auch die dritte Fortsetzung der Krimireihe rund um den Möchtegern-Sherlock Holmes Winston und seine Menschenfreundin Kira bietet kindlichen Krimifans spannende und lustige Unterhaltung. Langsam machen sich allerdings einige wohl unvermeidliche Abnutzungserscheinungen bemerkbar. Die nach wie vor lesenswerte Katzenperspektive ist in dieser zweiten Fortsetzung nun wirklich nicht mehr neu, und auch sonst spart die Autorin ein wenig mit abwechslungsreichen Ideen. Das wird die vielen Fans des eigensinnigen Katers nicht stören, im Gegenteil. Sie dürfen auf weitere Folgen dieser unbeschwerten Krimiunterhaltung hoffen.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Jagd auf die Tresorräuber

Jagd auf die Tresorräuber

Frauke Scheunemann
Loewe (2015)

Winston ; 3
232 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 784187
ISBN 978-3-7855-8113-1
9783785581131
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: