Rettung für das Burghotel

Melinda das Geistermädchen lebt auf einem Schloss in Schottland. Doch Graf McStauber, dem die Burg gehört, lässt sich schon lange nicht mehr durch Geister aus der Ruhe bringen. Und da Melinda sich weigert, in ein Gespensterinternat Rettung für das Burghotel zu gehen, wird sie kurzerhand gemeinsam mit ihrer Tante, Gräfin Greta McGoldshoe, zum Spukenlernen in die Schweiz geschickt, wo sie der Familie Goldschühli auf deren Burghotel das Fürchten lehren soll. Doch als sie dort ankommt, lernt sie die Zwillinge Jost und Kurt kennen, die sich über die neuen Gäste freuen. Schließlich können sie jede Hilfe brauchen, gilt es doch, das Hotel vor dem Ruin zu retten, das sich in einer schwierigen Lage befindet, seit Ihre Mutter zu einem längeren Kuraufenthalt aufgebrochen ist. Jetzt gilt es, sich gegen windige Oberkellner zu wehren, einen berühmten Filmregisseur als Stammgast zu gewinnen und für neues Personal zu sorgen. Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen Reihe, die mit einer starken Mädchenfigur und zwei pfiffigen Jungs sowohl Jungen als auch Mädchen viel Lesespaß bietet. Die witzigen Illustrationen von Dominik Rupp ergänzen dabei die Geschichte sehr gut. - Allen Beständen empfohlen.

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

Rettung für das Burghotel

Rettung für das Burghotel

Christina Foshag. Mit Ill. von Dominik Rupp
Loewe (2017)

5 Sterne Spuk ; 1
169 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 588692
ISBN 978-3-7855-8450-7
9783785584507
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.