Neue Regeln, neues Spiel

Nachdem Hideo Emika das Herz gebrochen hat und den Algorithmus aktiviert hat, der den Willen aller NeuroLink Nutzer kontrolliert, ist sie nun damit beschäftigt, den Algorithmus wieder abzuschalten. Nach einem Treffen mit ihrer alten Neue Regeln, neues Spiel Mannschaft, den Phoenix Riders, wird sie von Jax entführt, die für Zero und seine Gruppe, die Blackcoats, arbeitet. Sie wollen den Algorithmus ebenfalls wieder abschalten und haben auch schon einen Plan dafür, in dem Emika eine unverzichtbare Rolle spielt. Denn der Algorithmus kann nur von Hideo Tanaka, der den Algorithmus kontrolliert, wieder abgeschaltet werden. Hier kommt Emika ins Spiel: Sie soll wieder Kontakt zu Hideo aufnehmen. So erfährt sie dann auch, dass Hideo den Algorithmus benutzt, um nach seinem im Kindesalter verschwundenen kleinen Bruder zu suchen. Immer noch in ihn verliebt, will sie ihm dabei helfen und findet mit Hilfe ihrer Freunde schnell erste Hinweise. Als sie diesen nachgehen, stellen sie schnell fest, wie die Dinge wirklich laufen. Zero ist gar nicht der Anführer der Blackcoats und die Wahrheit ist schlimmer als Emika sich vorstellen kann. - Es ist nicht zwingend notwendig, aber zum besseren Verständnis sollte man den ersten Teil (BP/mp 18/892) gelesen haben. Dieser wird spannend fortgesetzt, wobei der Fokus nicht mehr auf dem Spiel Warcross liegt, sondern auf dem Algorithmus, was der Geschichte aber nicht schadet und zu einem passenden Abschluss führt. (Übers.: Jessika Komina u. Sandra Knuffinke)

Julian Schirm

Julian Schirm

rezensiert für den Borromäusverein.

Neue Regeln, neues Spiel

Neue Regeln, neues Spiel

Marie Lu
Loewe (2019)

Warcross ; [2]
397 S.
fest geb.

MedienNr.: 596880
ISBN 978-3-7855-8773-7
9783785587737
ca. 18,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: