Meine kleine Weltreise

In "Meine kleine Weltreise" gibt es viel zu entdecken. Der Hase, die Katze und der Hund besuchen vier liebevoll illustrierte Schauplätze auf unterschiedlichen Erdteilen. Obwohl der begleitende Text sicher anregende Impulse Meine kleine Weltreise setzt, wird er inhaltlich nicht unbedingt benötigt. Die Szenen sind selbsterklärend, was dem Buch einen hohen Aufforderungscharakter verleiht. Wie in der gesamten Reihe "Guck mal, schieb mal" hat auch hier jede Szene ein anderes integriertes Aktivierungselement. Für das Kind wird schnell deutlich, was verlangt wird: mit dem Finger an der dafür vorgesehenen Stelle schieben und dadurch eine Bewegung erzeugen. Hier gibt es dann so manche Überraschung, bei der die Tiere auch schon mal das Buchformat verlassen und über die Kante gucken. Die hochwertige Qualität und kindgerechte Haptik des Buches ist besonders herauszustellen. Alle Teile lassen sich sehr leicht schieben und sind dennoch absolut stabil. Harmonische Pastelltöne mit mattem Finish wirken einladend, aber nicht aufdringlich. Einziger inhaltlicher Kritikpunkt: egal, auf welchem Eisberg die Szene spielen mag - Pinguine und Eisbären dürften sich dort sicher nicht begegnen. - Geeignet für Kinder ab 24 Monaten, die etwas entdecken wollen. Auch für kleinere Bestände eine wertvolle Bereicherung.

Carina Müller

Carina Müller

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Meine kleine Weltreise

Meine kleine Weltreise

[Ill. von Yu-hsuan Huang]
Loewe (2017)

Guck mal, schieb mal
[5] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 862785
ISBN 978-3-7855-8804-8
9783785588048
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 2
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.