Highspeed London

Was Nick anfangs noch für ein Abenteuerspiel und eine coole Geburtstagsüberraschung hält, wird bitterer Ernst: Nicks Vater wurde von einer kriminellen Organisation entführt und sein letzter Wunsch war es, dass Nick wie er zum Agenten Highspeed London ausgebildet wird. Drei Jahre später steht Nick vor seiner Zwischenprüfung an der geheimen BND-Schule in Berlin und alles läuft schief. Seine Zielperson wird vor seinen Augen ermordet und Nick flieht nach London. Dort findet er nicht nur Hinweise auf die Hintermänner des Attentats, sondern auch auf das Verschwinden seines Vaters. Alle Warnungen in den Wind schlagend, setzt der Junior-Agent alles daran, seinen Vater zu retten. - Ein spannender Agententhriller für junge Leser/innen. Gespickt mit rasanten Verfolgungsjagden, Verschwörungen und coolen Gadgets, bietet dieses Buch mitreißendes Lesevergnügen bis zur letzten Seite. Getrübt wird das Ganze nur durch den heftigen Zeitsprung von drei Jahren in der Geschichte und die Tatsache, dass alle Junior-Agenten an der Schule irgendeine Form von Superkräften haben. Das wäre nicht nötig gewesen, da die Geschichte an sich genug Tempo und Spannung hat.

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Highspeed London

Highspeed London

Arno Strobel
Loewe (2019)

Spy ; 1
302 S.
kt.

MedienNr.: 913015
ISBN 978-3-7855-8841-3
9783785588413
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.