Flammenkinder

In einer Einrichtung für suizidgefährdete junge Mädchen geschehen zwei grausame Morde: Das Mädchen Miranda wird im Isolierzimmer tot aufgefunden, aufgebahrt in einem Bett mit beiden Händen vor dem Gesicht, die diensthabende Krankenschwester Flammenkinder Elisabeth wurde brutal erschlagen und ein weiteres Mädchen ist spurlos verschwunden. Als ein blutiger Hammer unter ihrem Kopfkissen gefunden wird, scheint der Fall klar. Doch es stellt sich heraus, dass das Mädchen auf der Flucht ist und ein Auto gestohlen hat mit einem kleinen Jungen auf dem Rücksitz. Für die Polizei beginnt damit ein dramatischer Kampf gegen die Zeit. Das Auto wird kurze Zeit später am Grund eines Flusses entdeckt und die Polizei nimmt an, dass die Insassen ertrunken sind. Doch Kriminalkommissar Joona Linna, der ursprünglich nur als "Beobachter" in den Fall involviert war, ist skeptisch und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Ungewollte Hilfe erhält er dabei von Flora, die von sich denkt, sie hätte übersinnliche Fähigkeiten. - Dem Autorenduo Alexander Ahndoril und Alexandra Coelho alias "Lars Kepler" ist ein wahnsinnig spannender Thriller mit einer ungewöhnlichen und gut konstruierten Story gelungen. Zartbesaitete Leser/innen seien aber gewarnt: "Flammenkinder" ist wirklich nur etwas für hartgesottene Thrillerfans! (Übers.: Paul Berf)

Carolin Ahrabian

Carolin Ahrabian

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Flammenkinder

Flammenkinder

Lars Kepler
Lübbe (2012)

621 S.
fest geb.

MedienNr.: 572646
ISBN 978-3-7857-2463-7
9783785724637
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: