Die Magie des Spiels

Mesut Özil, der mit der deutschen Nationalmannschaft 2014 Weltmeister wurde, hat einen mehr oder weniger ungewöhnlichen Lebenslauf. 1988 wurde er in Gelsenkirchen geboren. Seine Eltern kamen bereits in Deutschland zur Welt, nachdem Die Magie des Spiels die Großeltern aus der Türkei ins Ruhrgebiet gezogen waren. Nach mehreren kleinen Vereinen kam er in die Jugendabteilung von Schalke 04. Dies war der Start ins große Fußballerleben. 2010 wechselte er für ca. 15 Millionen Euro zu Real Madrid. Hier gab es eine Achterbahnfahrt in seiner Qualität als Fußballer: Von Weltklasse bis Stammplatz auf der Auswechselbank waren die Ausschläge seiner Form. Nachdem es extreme Unstimmigkeiten zwischen dem Verein und Özils Vater gab, war die Zeit in Madrid zu Ende. Arsenal London wollte ihn haben und dort spielt er auch heute noch. Gleichzeitig kam die Karriere in der Nationalmannschaft, bei der er absoluter Stammspieler wurde. Parallel zur sportlichen Laufbahn ist auch der Lebensweg abseits des Fußballplatzes hochinteressant und man erfährt in dem Buch vieles, was noch nicht durch die Medien gegangen ist. Sehr schnell merkt man, dass Özil auch schwierige und unangenehme Themen anspricht. Viele Bilder bereichern das lebendig und interessant geschriebene Buch, so dass sicher viele Fußballfans es gerne lesen werden.

Gerd Fleder

Gerd Fleder

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Magie des Spiels

Die Magie des Spiels

Mesut Özil mit Kai Psotta
Lübbe (2017)

352 S. : zahlr. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 589321
ISBN 978-3-7857-2592-4
9783785725924
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: