Verborgen im Gletscher

Arnaldur Indriðason beginnt eine neue Reihe mit dem pensionierten Kommissar Konráð. Die Führerin einer deutschen Reisegruppe findet während einer Gletschertour eine Leiche. Wie sich herausstellt, handelt es sich um den seit 30 Verborgen im Gletscher Jahren vermissten Sigurvin. Hjaltalin, der bereits früher unter Verdacht stand, Sigurvin getötet und die Leiche beseitigt zu haben, wird verhaftet. Schwer krank, hat er wohl nicht mehr lange zu leben. Er bittet Konráð bei einem Gespräch im Gefängnis, nach dem wahren Mörder zu suchen, was Konráð verspricht. Kurz darauf stirbt Hjaltalin und der Fall soll zu den Akten gelegt werden. Da besucht eines Abends eine Frau Konráð, erzählt von ihrem Bruder, der damals von einem Mann bedroht und eingeschüchtert, und vor Jahren auf mysteriöse Weise von einem Auto überfahren wurde. Hängen die Fälle zusammen? Auf der Suche nach neuen Zeugen reflektiert Konráð sein Leben, die Ermordung seines Vaters und den Krebstod seiner Frau. Schließlich hellen sich die dunklen Flecken der Vergangenheit auf und alle Zusammenhänge treten klar hervor. - Ein überzeugendes Debüt des neuen Kommissars in einem spannenden Fall. Allen Büchereien sehr empfohlen.

Wilfried Funke

Wilfried Funke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Verborgen im Gletscher

Verborgen im Gletscher

Arnaldur Indriðason ; übersetzt aus dem Isländischen von Anika Wolff
Lübbe Hardcover (2019)

Die Konráð-Reihe ; [1]
365 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 599859
ISBN 978-3-7857-2657-0
9783785726570
ca. 22,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: