Gesungene Gebete, geflüsterte Worte

Die Psalmen spiegeln alle Bereiche der menschlichen Erfahrungen wider. Eine große Rolle spielt die Erlösung vom Leid, die Sehnsucht nach Gerechtigkeit, aber auch die vertrauensvolle Hinwendung zu Gott, Lob und Dank eingeschlossen. Gesungene Gebete, geflüsterte Worte Um die Texte meditieren zu können, ist eine innere Sammlung nötig und eine Offenheit für den Augenblick. Der Autor ist im Übrigen der Ansicht, dass jedes Gebet, das von Herzen kommt, sein Ziel findet, denn Gott hat einen Blick auf jeden Menschen. Dies wird im Psalm 11 deutlich: Der Mensch findet Zuflucht beim Herrn; es lohnt sich nicht davonzulaufen. Gott prüft aber auch die Menschen, und er liebt ganz besonders die Gerechten; sie dürfen demnächst sein Angesicht schauen. Der Autor lehnt sich an den Text der Bibel an und interpretiert: "Wer sich müht, dem gehen die Augen auf. Wer alles weiß, läuft blind umher." (S.14) Es geht einfach darum, sich Gott und den Menschen gegenüber zu öffnen. - Ein nicht zu übertreffendes Gottvertrauen wird in Psalm 18, 20-30 ausgedrückt. Der Autor nimmt den Faden auf und überträgt die Freude und Zuversicht auf den Leser. Die Texte sind kurz und prägnant, leicht verständlich und laden ein zum mehrmaligen Lesen bzw. zum täglichen Gebrauch. Sehr zu empfehlen.

Margrit Diekmann

Margrit Diekmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Gesungene Gebete, geflüsterte Worte

Gesungene Gebete, geflüsterte Worte

Arndt Büssing
Matthias-Grünewald-Verl. (2010)

84 S. : Ill., Notenbeisp.
fest geb.

MedienNr.: 336002
ISBN 978-3-7867-2832-0
9783786728320
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.