Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart aus San Francisco absolviert mit seinem Dad die "langweiligsten Sommerferien ever" in Bayreuth. Man wohnt dort in der Pension dreier merkwürdiger Damen. Sie sind die Tanten der nervigen Zicke Hilda. Henrys Vater Im Auftrag des Götterchefs arbeitet am Festspielspielhaus und hat wenig Zeit für ihn. So ergibt es sich, dass Henry bei "Papas Pizza" eine ebensolche ordert und im Rahmen seiner Bestellung unwissentlich ein Codewort benutzt, das eine ebenso surreale wie abenteuerliche "Maschinerie" in Gang setzt. Bayreuth - Wagner - Nibelungen: Unversehens befindet sich Henry nicht nur in Walhall, sondern auch mitten im Kampf mit dem Zwerg Alberich um das sagenumwobene Rheingold. Denn "Papas Pizza" ist Sitz eines Agentenrings, und "Papa" kein geringerer als Wotan, der Götterchef. Es entwickelt sich eine irrwitzige Jagd, in deren Zuge Henry nicht nur auf Robin Hood, Morgaine und viele andere Sagengestalten trifft, sondern sich sogar mit Hilda anfreundet. - Dies ist der Start für eine vielversprechende neue Jugendbuchreihe. Mit leichter Feder und einer kräftigen Prise Humor wagt die Autorin einen rasanten Ritt durch Zeit und Geschichte. Superspannend, supercool und sehr zu empfehlen.

Sabine Tischhöfer

Sabine Tischhöfer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Im Auftrag des Götterchefs

Im Auftrag des Götterchefs

Frauke Scheunemann
Oetinger (2017)

Henry Smart
283 S.
fest geb.

MedienNr.: 592040
ISBN 978-3-7891-0423-7
9783789104237
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: