Die Olchis im Land der Indianer

Der geniale Erfinder Professor Brausewein hat eine Zeitmaschine entwickelt, die die beiden Olchi-Kinder und Olchi-Opa sofort ausprobieren wollen. Es soll nach London gehen und zwar vor 250 Jahren. Aus Versehen kommt auch das neugierige Die Olchis im Land der Indianer Olchi- Baby mit, was natürlich die Eltern in höchste Sorge versetzt. Und noch etwas geht schief; sie landen nämlich in einem Indianer-Camp mitten in der amerikanischen Prärie. Der Indianerjunge Mukki, der Olchi-Baby aus dem Wasser rettet, muss drei Prüfungen bestehen, damit er einen echten Indianernamen bekommt. Die Olchis, die bekanntlich über riesige Kräfte verfügen, wollen Mukki natürlich dabei helfen. Sie begleiten Mukki zum Beispiel auf einer gefährlichen Kanutour und retten den Jungen aus höchster Gefahr. Gerade noch rechtzeitig kommen sie zurück, denn die Rückreise war für den nächsten Morgen fest vereinbart. - Ein weiteres, reichhaltig illustriertes Abenteuer aus der bekannten und beliebten Olchi-Reihe, das vor allem Jungen gefallen wird.

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Olchis im Land der Indianer

Die Olchis im Land der Indianer

Erhard Dietl, Barbara Iland-Olschewski
Oetinger (2018)

Die Olchis
106 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595652
ISBN 978-3-7891-0948-5
9783789109485
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: