Wir haben was zu feiern

Als ihre Mutter sich alleine nach Australien aufgemacht hat, sind Emma, ihr Bruder Ben und die kleine Jojo mit ihrem Vater in die tolle Hausgemeinschaft aus der Nummer 11 gezogen (s. BP/mp 19/882). Seitdem sind die Bewohner aus der Wir haben was zu feiern 11 noch ein Stück näher zusammengewachsen - und das ist auch bitter nötig. Denn Emmas Papa, der tolle Koch aus "Engls Küche", muss beim Wettstreit um die goldene Kochmütze unbedingt gewinnen - damit er sich fürs Restaurant einen neuen Herd leisten kann, denn der alte lässt ihn immer öfter im Stich. Damit er überhaupt teilnehmen kann, überraschen Kinder und Erwachsene ihn mit einem Wochenplan, wer wann für alle kocht, Hausaufgaben betreut und Jojo aus dem Kindergarten holt. Sogar der unheimliche Graf aus dem Erdgeschoss erweist sich als Retter in der Not! Auch zu Jojos fünftem Geburtstag lassen sich alle etwas Tolles einfallen, um das Kind von seiner Trauer abzulenken, weil ihre Mama wieder nicht dabei ist. Dann aber wird Jojo schwer krank - und alles steht auf der Kippe. Wie alle gemeinsam dann doch noch die goldene Kochmütze erringen, Jojo wieder glücklich wird und viele weitere spannende Geschichten aus der Nummer 11 erzählt die Autorin einfühlsam und authentisch, von Ann-Kathrin Behl in bunten Bildern passend in Szene gesetzt. Ein liebenswertes, lesenswertes Kinderbuch, gerne empfohlen, überall einsetzbar.

Elisabeth Bachthaler

Elisabeth Bachthaler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wir haben was zu feiern

Wir haben was zu feiern

Stefanie Taschinski ; mit Bildern von Anne-Kathrin Behl
Verlag Friedrich Oetinger (2020)

Familie Flickenteppich ; 2
216 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 941575
ISBN 978-3-7891-1381-9
9783789113819
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: