Ohren hoch oder es knallt!

Der zweite Fall der Tierpolizei (Band 1: BP/mp 21/XXX) startet belanglos. Das Kaninchenkind Rosine weint nach ihrer wunderschönen Mama, die mit Onkel Olaf vom Müllbummel nicht zurückgekehrt ist. Dem tierischen Ermittlerteam wird Ohren hoch oder es knallt! schnell klar, dass dieser Fall voller Verwicklungen, Falschaussagen und merkwürdigen Verdächtigen nicht einfach zu lösen sein wird. Schritt für Schritt kommt das Team dem Rätsel der Entführung näher und sie entdecken die perfiden Abgründe des Zoohändlers. Jack bekommt in diesem Band eine gefahrenvolle Undercover-Rolle zugewiesen. Seine Kaninchen-Verkleidung ist allerdings so gut, dass auch er verschwindet. In einer actionreichen Schlussszene befreien die tierischen Freunde ihren mutigen Jack. Obwohl auch dieser Band eine abgeschlossene Geschichte erzählt, verfehlt die Vorschau auf den dritten Band nicht ihre Wirkung. Die stimmige Gesamtgestaltung der Reihe zeigt sich bereits in der ansprechenden Covergestaltung. Im Anhang gibt es eine gute Anleitung, wie man Jack in vier Schritten zeichnet. Auf dem hinteren Vorsatz werden alle Figuren in Steckbriefen vorgestellt. Ein famoses (Vor-) Lesevergnügen für Mädchen und Jungen zum Mitraten, zum Lachen und zum Nachdenken.

Manuela Hantschel

Manuela Hantschel

rezensiert für den Borromäusverein.

Ohren hoch oder es knallt!

Ohren hoch oder es knallt!

Anna Böhm ; mit Illustrationen von Ramona Wultschner
Verlag Friedrich Oetinger (2021)

Die Tierpolizei ; 2
213 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 603621
ISBN 978-3-7891-1477-9
9783789114779
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: