King-Kong, das Fußballschwein

Jan-Arne freut sich unbändig, dass seine Jugendmannschaft bei einem wichtigen Bundesligaspiel seines Vereins als "Einlaufkinder" ausgelost wurde. Papa leiht sich extra eine Videokamera und Jan-Arne bekommt neue Fußballschuhe. King-Kong, das Fußballschwein Natürlich soll auch King-Kong, die geliebte Meerschweinchendame, auf Mamas Schoß das Spiel mitverfolgen. Da die aber daheim bleiben muss, schmuggelt Jan-Arne King-Kong in seiner Sporttasche mit. Der Einlauf ist gigantisch, Jan-Arne an der Hand des Schiedsrichters vor 60.000 Zuschauern. Doch wieder einmal macht sich King-Kong selbständig. - Bis in die kleinste Geschichte hinein versteht es Kirsten Boie so zu schreiben, dass sich Kinder in Gefühlen, Handlung, Sprache und Personen wiederfinden. So bleibt auch die "betagte" Figur King-Kong (Ersterscheinung 1989) frisch und begeisternd wie eh und je. Und wird vielleicht im Jahr der Fußball-EM eine Lesemotivation für Fußball-verrückte Jungs. - Gerne für alle Erstlese-Bestände empfohlen.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

King-Kong, das Fußballschwein

King-Kong, das Fußballschwein

Kirsten Boie. Bilder von Silke Brix
Oetinger (2016)

Büchersterne : 2./3. Klasse
54 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 584365
ISBN 978-3-7891-2437-2
9783789124372
ca. 7,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: