Alhambra

Kaum hat Boston die merkwürdige alte Kachel in die Hand genommen, die er auf dem Touristenmarkt entdeckt hat, da findet er sich im Granada des Jahres 1492 wieder. So wird die langersehnte Klassenreise ins sonnige Andalusien für den Alhambra Jugendlichen unversehens zum gefährlichen Abenteuer, denn er ist auf seiner Zeitreise mitten ins Zentrum der europäischen Politik geraten: Durch eine Verwechslung kommt der Junge an den Hof der Isabella von Kastilien, deren Truppen Granada soeben von den Mauren zurückerobert haben. Die arabische Bevölkerung und mehr noch die Juden sind in tödlicher Gefahr. Boston gerät zwischen alle Fronten, findet aber im Juden Salomon und im Moslem Tariq Freunde, die ihm helfen wollen. Und dann ist da auch noch der Genueser Cristóbal Colón, dessen Verhandlungen mit dem spanischen Hof unbedingt erfolgreich sein müssen, weil davon die Zukunft des Amerikaners Boston abhängt... - Kirsten Boie hat einen ungemein spannenden historischen Roman geschrieben, der sich trotz des phantastischen Elements der Zeitreise ziemlich eng an die geschichtlichen Fakten hält. Ein sehr lebendiges und farbiges Bild einer interessanten Epoche und gleichzeitig ein bemerkenswerter Appell für das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Weltanschauungen und Religionen.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Alhambra

Alhambra

Kirsten Boie
Oetinger (2007)

430 S. : Kt.
fest geb.

MedienNr.: 275620
ISBN 978-3-7891-3170-7
9783789131707
ca. 17,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: