Die Weisheit baut sich ein Haus

In den vergangenen zwei Jahrzehnten wurden weltweit so viele Bibliotheken neu gebaut wie niemals zuvor in der Geschichte. Anlass genug, eine Ausstellung zur Architektur von Bibliotheken in Vergangenheit und Gegenwart zu inszenieren. Die Weisheit baut sich ein Haus Eine bemerkenswerte Schau des Architekturmuseums der Technischen Universität München in der Pinakothek der Moderne, die so entstanden ist. Dazu erschien ein exzellenter, reich bebilderter Begleitband mit zahlreichen Aufsätzen, dessen Spektrum von den Anfängen im Alten Orient bis hin zu einer Studie über Bibliotheken im modernen Film reicht. Eine unbedingt lohnenswerte Lektüre für alle an der Materie Interessierten. Denn bekanntlich sind (wissenschaftliche) Bibliotheken der "erotischste Ort auf Erden", das jedenfalls befindet die Bibliothekarin Serena in dem Streifen "Wilderness" aus dem Jahr 1996. Dem ist aus Sicht des Rezensenten nichts hinzuzusetzen ... - Für größere Büchereien sehr zu empfehlen.

Bernhard Lübbers

Bernhard Lübbers

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Weisheit baut sich ein Haus

Die Weisheit baut sich ein Haus

Winfried Nerdinger (Hrsg.)
Prestel (2011)

415 S. : zahlr. Ill. (z.T. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 351222
ISBN 978-3-7913-5167-4
9783791351674
ca. 49,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ha
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: