The big book of adventure

Die Herausgeber dieses Buches fanden in einer verlassenen Hütte am Amazonas per Zufall eine alte Kiste mit Notizen und Tagebüchern eines unbekannten Abenteurers - diese sichteten und sortierten sie; so entstand in zweijähriger Arbeit The big book of adventure dieses Buch. Als Bezug zur Jugend ist ein Brief an zwei ebenso unbekannte Vertreter der nächsten Generation abgedruckt, und schon startet es mit dem Wildcampen: Im Vordergrund steht Zelten im Wald mit Themen wie Lagerplatz, Zelte, die wichtigsten Dinge für das Lagerfeuer, ein besonderer Knopf-Kompass oder auch die Survival "Box" von ein paar gerollten Geldscheinen - all dies exzellent mit von Hand gefertigten erläuternden Zeichnungen. Weiter geht es mit Floßfahrten als die aufregendste Möglichkeit, an abgelegene Orte zu reisen - natürlich selbst gebaut. Zelte, Hütten und Baumhäuser gesellen sich als Unterschlupf dazu. Mehrere Abenteuer-Kurzberichte sind reizvoll zur Unterhaltung eingestreut. Zum Schluss wird vorgeschlagen, ein eigenes Abenteuerprogramm zu planen und selbst auszuführen. Für entsprechend motivierte junge Leser/-innen durchaus geeignet.

Gertraud Roth

Gertraud Roth

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

The big book of adventure

The big book of adventure

Teddy Keen (Herausgeber) ; aus dem Englischen von Ute Löwenberg
Prestel (2019)

191 Seiten : (farbig), Karten
fest geb.

MedienNr.: 925002
ISBN 978-3-7913-7413-0
9783791374130
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: KSp, KEr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: