Wir sind die Wahrheit

Während Leahs Zwillingsbruder Noah im Koma liegt, nachdem er von Unbekannten nahe einer Flüchtlingsunterkunft brutal verprügelt wurde, versuchen ihn rechte Aktivisten medial für ihre Zwecke zu vereinnahmen. Zunächst wehrt sich Wir sind die Wahrheit Leah stellvertretend für ihren Bruder, der sich in der Flüchtlingshilfe engagiert; doch als sie in regelmäßigen Abständen anonym gesendete Ausschnitte aus Noahs Videotagebuch erhält, die seine wachsende Affinität zu rechtem Gedankengut dokumentieren, muss sie sich eingestehen, ihren Bruder kaum noch zu erkennen. Im Zuge des Versuchs, seine Radikalisierung ansatzweise nachzuvollziehen, nimmt sie Kontakt mit Noahs neuem rechten Freundeskreis auf - und überschreitet durch den Austausch mit den augenscheinlich sympathischen Jugendlichen bald selbst ungeahnte gedankliche Grenzen. - "Wir sind die Wahrheit" betont die gefährliche Attraktivität eines scheinbar intellektuell aufbereiteten völkischen Gedankenguts, das unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit und des Schutzes der eigenen Identität beinahe nahtlos in gewalttätige Handlungen gegenüber Mitmenschen überleitet. Subtile Manipulationstaktiken rechter Gruppierungen werden ebenso aufgezeigt wie die Rolle starker Emotionen, die die Empfänglichkeit für radikale Ideologien erhöhen können. Überaus aktuell, sehr zu empfehlen!

Marlene Knörr

Marlene Knörr

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wir sind die Wahrheit

Wir sind die Wahrheit

Andreas Götz
Dressler Verlag (2020)

283 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 941990
ISBN 978-3-7915-0148-2
9783791501482
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: