Trösten - aber wie?

Nichts ist schlimmer - neben eigener Trauer und eigenem Leid - als einen Angehörigen, Partner oder Freund leiden oder trauern zu sehen und nicht zu wissen, wie man rechten Trost spenden kann. Denn allzu oft meint man es gut, aber Trösten - aber wie? man vergreift sich beim Trösten in der Wahl der Worte oder findet nicht das richtige Gespür, wie dem leidenden oder trauernden Gegenüber gerade am besten zu helfen ist. In seinem Ratgeber gibt der Autor, als Priester und Klinikseelsorger gewissermaßen "Profi" im Trösten, zahlreiche wertvolle Tipps, die in solchen Situationen hilfreich sind. Er beschreibt in einer leicht verständlichen Sprache und mit vielen Beispielen verschiedene Situationen des Trauerns und wie man als Angehöriger oder Gesprächspartner mit den Gefühlen und Bedürfnissen des Leidenden am besten umgehen, ihm am besten helfen kann. So stellt er die vier Stufen des Tröstens (Kontaktaufnahme, Anteilnahme, Zuspruch und Sinngebung) vor, zeigt Beispiele wie man falsch oder richtig trösten kann, nennt aber auch die Grenzen des Tröstens und der Begleitung. - Ein immens wichtiges und lesenswertes Buch für jeden; deshalb für alle Büchereien zu empfehlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Trösten - aber wie?

Trösten - aber wie?

Klaus Schäfer
Pustet (2009)

175 S.
kt.

MedienNr.: 316788
ISBN 978-3-7917-2204-7
9783791722047
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: