Das Buch des Vergebens

Wunden werden nicht durch Rache überwunden, durch Vergeltung oder Gewalt. Vielmehr fordern Verletzungen verantwortliches Vorgehen in Freiheit und voller Faszination für Neuanfänge. So die Sichtweise des Autorenduos Mpho Tutu und Das Buch des Vergebens Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu, das nicht verschweigt, wie sehr Versöhnung mit Arbeit verbunden ist. Drei Teile (Vergebung verstehen; der vierfache Pfad; alles kann vergeben werden) machen mit den Gedanken vertraut, ergänzt von einer Einleitung und einem schmalen Anhang. Das spirituelle Kompendium des vierfachen Weges zu mehr Menschlichkeit bringt anschaulich und ansprechend die persönlichen Erfahrungen und Einsichten zur Sprache, die großenteils auf christlichen Gedanken beruhen: "Die Geschichte erzählen", "den Schmerz beim Namen nennen", "Vergebung gewähren", die "Beziehung zur betreffenden Person erneuern oder beenden". Etliches deckt sich dabei mit der japanischen Psychotherapieströmung "Naikan-Haltung". Das eingestreute humanistische und buddhistische Denken erweckt den Eindruck, mit gutem Willen und spiritueller Einsicht wäre Versöhnung quasi von selbst und nahezu problemlos zu erreichen. Doch bleibt Versöhnung trotz guten Willens und echter Einsicht ein Wagnis und letzten Endes auch ein Geschenk. Trotz manch langatmiger Passagen ist die Lektüre des gut lektorierten Buches schon wegen der vielen spirituellen Impulse und meditativen Anregungen sowie einiger Schaubilder ein Gewinn. Gegenüber anderen Büchern zu Gewaltlosigkeit und Vergebung profitiert das Buch besonders von der reichen Erfahrung in Extremsituationen in Südafrika, aber auch international, die sehr sensibel ins Spiel gebracht werden. Für größere Bestände und spirituell interessierte Leser.

Reiner Andreas Neuschäfer

Reiner Andreas Neuschäfer

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Buch des Vergebens

Das Buch des Vergebens

Desmond Tutu und Mpho Tutu
Allegria (2014)

238 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 400270
ISBN 978-3-7934-2249-5
9783793422495
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: