Käsekuchen

Käsekuchen gibt es in unzähligen Varianten auf der ganzen Welt und schon alleine deswegen ist er alles andere als langweilig. Grundsätzlich kann man Käsekuchen nach den drei verschiedenen Zubereitungsarten unterscheiden: Es gibt Käsekuchen den klassischen, bei niedriger Temperatur gebackenen Kuchen, der sehr kompakt und gehaltvoll ausfällt, den mit Gelatine zubereiteten, der etwas luftiger und leichter wirkt und den lediglich gekühlten, der am schnellsten und unkompliziertesten herzustellen ist, denn es werden nur Frischkäse, Creme fraiche sowie Aromen verrührt und dann über Nacht im Kühlschrank gefestigt. 60 Varianten werden in diesem Buch vorgestellt, die Spannbreite reicht vom bodenständigen Vanille-Käse-Kuchen, dem überall bekannten New Yorker Cheesecake bis hin zu fruchtigen Käsekuchen wie einem Zitronenbaiserkäsekuchen oder einer Käsekuchencharlotte. Man kann aber auch die Phantasie spielen lassen und ein Käsekuchenkonfekt in ganz exklusiven Varianten wie dem Schoko-Chili-Käsekuchen, dem Himbeer-Granatapfel-Käsekuchen mit Hibiskus oder dem Kardamom-Rosen-Käsekuchen backen. Wunderschöne, appetitanregende Bilder runden diese gelungene Rezeptsammlung ab. - Überall zu empfehlen.

Veronica Suttner

Veronica Suttner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Käsekuchen

Käsekuchen

Hannah Miles. Fotos von Steve Painter
Thorbecke (2014)

144 S. : überw. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 398891
ISBN 978-3-7995-0529-1
9783799505291
ca. 17,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: