Wie kommt die Laus aufs Blatt?

Hobbygärtner sehen bei den sogenannten Schädlingen mit wenig Begeisterung, bei vielen anderen Tieren aber mit großer Freude, wie sie ihre Gärten, Balkone und Terrassen mit Leben erfüllen. Gerade Kinder stellen dann oft Fragen, Wie kommt die Laus aufs Blatt? warum etwas ist, wie es ist und warum Tiere oder Insekten sich so oder so verhalten. Alle, die solchen Fragen auf den Grund gehen möchten, sind durch dieses Buch bestens gerüstet. Warum leuchten beispielsweise Glühwürmchen nachts, verdoppeln sich Regenwürmer bei der Teilung tatsächlich, können Igel sogar Äpfel auf ihren Stacheln tragen, und stimmt es, dass man nach Hornissenstichen wirklich sterben kann ...? Fragen und Antworten aus allen Bereichen der Tier- und Pflanzenwelt, die einen beim Durchgehen dieses Buches immer wieder aufs Neue in Erstaunen versetzen. Verbunden damit sind vielfältigste Hinweise, wie man seine Gartenmitbewohner schützen, ihnen Möglichkeiten zur Ausbreitung anbieten und so zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen kann. Genauso beantwortet werden Fragen, wie man umweltverträglich mit unerwünschten Gästen wie Läusen, Schnecken, Wühlmäusen und anderen umgehen sollte. Bebildert wird dieses kleine, aber feine Buch, das auf sehr unterhaltsame Weise informiert, durch historische Illustrationen, die die Leser/-innen ein wenig in frühere bibliophile Zeiten entführen. - Sehr empfehlenswert!

Josef Schnurrer

Josef Schnurrer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wie kommt die Laus aufs Blatt?

Wie kommt die Laus aufs Blatt?

Andreas Barlage
Jan Thorbecke Verlag (2021)

184 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 973967
ISBN 978-3-7995-1479-8
9783799514798
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: