Second Face

Dass Zwillingsschwester Anne ausgerechnet mit ihrem Kai anbandeln musste. Und dann erfährt Marie, dass Kai mit anderen Jungs eine Facebook-Liste führt. Abgehakt wird das Mädchen, das man ins Bett bekommt. Da kommt den Schwestern Second Face der Umzug von Hamburg auf die kleine Insel Ummanz gerade recht. Marie lernt auf Ummanz Lirim kennen und verliebt sich in ihn. Als Lirim Anne mit Marie verwechselt und bösartig von ihr vorgeführt wird, wendet er sich verletzt von Marie ab. Marie ist verzweifelt und taucht ab in die virtuelle Welt, wo sie sich mit einem Avatar eine zweite Identität aufbaut. Immer mehr driftet sie vom wirklichen Leben ab. Als Anne sie aus der virtuellen Welt herausholt, stehen auf einmal Nacktfotos von ihr in Facebook. Die Risiken des World Wide Webs stehen in dem Buch der prämierten Autorin im Mittelpunkt. Mobbing via Facebook und die Gefahr, das wirkliche Leben außer Acht zu lassen, werden sehr deutlich in dem lesenswerten Jugendroman herausgearbeitet. Für viele Büchereien empfehlenswert.

Carmen Planas Balzer

Carmen Planas Balzer

rezensiert für den Borromäusverein.

Second Face

Second Face

Carolin Philipps
Ueberreuter (2011)

139 S.
fest geb.

MedienNr.: 343620
ISBN 978-3-8000-5610-1
9783800056101
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: