Der Trip

Alex und Rosie reisen nach ihrem Abitur auf einem Backpacking-Trip nach Thailand, um Land und Leute kennenzulernen. Als nach einiger Zeit ihre Eltern kein Lebenszeichen mehr bekommen, alarmieren sie die Polizei. Gleichzeitig werden Der Trip zwei Frauenleichen in einem heruntergekommenen, abgebrannten Hostel in Bangkok gefunden. Die Journalistin Kate Waters bekommt Wind von dem Fall, beginnt zu recherchieren und erfährt, dass ihr Sohn, der ebenfalls als Backpacker unterwegs ist, in den Fall verwickelt ist. Zusammen mit Detective Bob Sparks versucht sie, die Ermittlungen im fernen Thailand voranzutreiben. Dies gestaltet sich als mühsam und äußerst schwierig, da sowohl die thailändische Polizei Informationen unterschlägt und die Eltern der Mädchen nichts über den Aufenthalt und die Spannungen vor Ort wissen, als auch die Presse eine Hetzjagd auf Unschuldige veranstaltet. - Die Autorin erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven und betitelt jedes Kapitel mit der Person, die im Fokus steht. Dabei thematisiert sie die Rolle der Eltern, die wenig Einblick in die Gedanken - und Gefühlswelt ihrer Kinder haben, die Gefahren der Social Media und die Rolle des investigativen Journalismus, ohne dass der Handlungsverlauf an Spannung verliert. Außerdem verknüpft sie die beruflich-professionellen mit den persönlichen Schicksalen der Protagonisten. Der Thriller der Engländerin Fiona Barton ist der dritte Band (Die Witwe, BP/mp 16/709; The Child, BP/mp 18/364) der Serie um Bob Sparks und Kate Waters, wobei der Leser keine Vorkenntnisse benötigt. Ein spannender, gut inszenierter Roman mit tiefgründigen Charakteren.

Elisabeth Kemper

Elisabeth Kemper

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Trip

Der Trip

Fiona Barton ; aus dem Englischen von Sabine Längsfeld
Wunderlich (2020)

507 Seiten
kt.

MedienNr.: 600126
ISBN 978-3-8052-0008-0
9783805200080
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: