Endlich!

Vera Hagedorn ist 40. Und eigentlich ist sie auch zufrieden. Sie hat einen Mann, ein Haus, gute Freundinnen und einen Job. Das einzige, was zu ihrem Glück fehlt, ist ein Baby. Trotz Hormonbehandlung will es einfach nicht klappen. Endlich! Doch selbst damit kann sich Vera abfinden, bis sie zufällig dahinter kommt, dass ihr Mann sie betrügt. Sie fängt mit Hilfe ihrer besten Freundin Johanna an, ihr Leben zu ändern. Sie trainiert, nimmt ab, legt sich Liebhaber zu und nimmt eine kreativere Arbeit an. Alles mit dem Ziel, ihren Mann wieder zurückzuerobern. Das scheint auch zu klappen - bis sich herausstellt, dass dessen Geliebte schwanger ist. Doch schließlich versteht auch Vera, dass ihr Mann der Falsche ist. Sie trennt sich und dann erfüllt sich auch noch ihr größter Wunsch: Sie bekommt ein Baby. - Ildikó hat wieder einen Frauenroman vorgelegt, der sich schnell liest. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Erdal Küppers, dem schwulen Türken, der schon in anderen Bänden aufgetaucht ist. Allerdings ist die Geschichte gespickt mit Klischees, die eher langweilen als unterhalten. Auch sind einige Ungenauigkeiten im Buch, die eher den Eindruck erwecken, der Roman wurde schnell zusammengeschustert als mit Liebe und Witz verfasst. Verzichtbar.

Barbara Leidl

Barbara Leidl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Endlich!

Endlich!

Ildikó von Kürthy
Wunderlich (2010)

316 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 566404
ISBN 978-3-8052-0898-7
9783805208987
ca. 17,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: