Totenfang

Der forensische Anthropologe David Hunter wird zu einem neuen Fall gerufen: An einer Flussmündung vor der Küste von Essex wird eine stark verweste Leiche ohne Hände und Füße gefunden. Ist das Leo Villiers, der seit über einem Totenfang Monat verschwunden ist und im Verdacht steht, selbst einen Mord begangen zu haben? Zunächst scheint der Fall klar, doch Hunter beschleichen Zweifel an der Identität des Toten. Denn am nächsten Tag wird ein verwester Fuß gefunden, der definitiv nicht zur Leiche gehört. Außerdem findet er heraus, dass mehrere Menschen im Umfeld des Toten etwas zu verbergen haben ... - Endlich ein weiterer Fall mit Dr. David Hunter. Der spart wie immer nicht mit medizinischen Details und überraschenden Wendungen. Man mag das Buch nicht aus der Hand legen - auch, um den Faden nicht zu verlieren. Aber nachdem alle Bücher von Simon Beckett, die bisher auf Deutsch erschienen sind, es auf die Bestseller-Listen schafften: Her damit - die Fangemeinde in der Bücherei wartet schon. (Übers.: Sabine Längsfeld und Karen Witthuhn)

Tanja Bergold

Tanja Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Totenfang

Totenfang

Simon Beckett
Wunderlich (2016)

555 S.
fest geb.

MedienNr.: 841098
ISBN 978-3-8052-5001-6
9783805250016
ca. 22,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: