Wolfshunger

Im Frühjahr 1944 wittern die ausgehungerten Wölfe im Wald von Katyn in der Nähe von Smolensk Knochen im angetauten Boden. Es stellt sich heraus, dass es sich um menschliche Gebeine handelt, möglicherweise von einem polnischen Offizier. Wolfshunger Schnell verbreitet sich in Smolensk das Gerücht, es seien tausende polnische Offiziere von der Roten Armee im Wald von Katyn erschossen und in Massengräbern verscharrt worden. Für Joseph Goebbels, Reichspropagandaminister von Adolf Hitler, wäre das ein gefundenes Fressen, denn wenn das stimmt, könnte er damit einen Keil zwischen die westlichen Alliierten und die Sowjetunion treiben. Er schickt Hauptmann Bernie Gunther nach Smolensk, um dort zu ermitteln, denn die politisch hochbrisante Sache muss hieb- und stichfest sein. Wenig begeistert macht sich der momentan in der "Wehrmacht-Untersuchungsstelle für Verletzungen des Völkerrechts" tätige Ermittler auf den Weg vom zerbombten Berlin ins eisig kalte Smolensk. Diese Organisation besteht aus eingefleischten Nazigegnern, doch Gunther ist als Ermittler so renommiert, dass die Machthaber ihn trotz dieser politischen Haltung immer wieder zur Aufklärung von Verbrechen einsetzen. Im Wald von Katyn findet der ausgekochte Detektiv tatsächlich weitere Gebeine, aber er hat Zweifel, denn die Toten müssen nicht zwangsläufig Opfer der Russen sein. Dann geschehen weitere Morde und Bernie Gunther gerät bald auch selbst in ernste Gefahr. - In "Wolfshunger", dem Band neun seiner beliebten Bernie-Gunther-Reihe, geht es dem Schotten Philip Kerr in erster Linie darum, die in den damaligen Kriegszeiten von allen Seiten begangenen Abscheulichkeiten darzustellen und zu zeigen, wie man auch als Nazigegner in Diensten der braunen Machthaber überleben und mit Zivilcourage Rückgrat bewahren konnte. Der Autor schildert die Recherchen seines hartgesottenen Detektivs spannend, mit viel Sarkasmus und eng angelehnt an historische Personen und Begebenheiten. Zeitgeschichtlich interessierte Leser und Fans von Philip Kerr werden an dem tiefschwarzen, effektvollen Thriller ihre Freude haben. (Übers.: Juliane Pahnke)

Günther Freund

Günther Freund

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wolfshunger

Wolfshunger

Philip Kerr
Wunderlich (2014)

544 S.
fest geb.

MedienNr.: 578692
ISBN 978-3-8052-5066-5
9783805250665
ca. 22,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.