Konstantinopel 1453

Nach siebenwöchiger Belagerung erobern am 29. Mai 1453 osmanische Truppen nach erbitterten Kämpfen Konstantinopel, die Hauptstadt des oströmischen Reiches. Zunächst blendet der Autor kurz zurück auf die immer wieder angestrengten Konstantinopel 1453 Versuche der Araber, sich der Stadt Konstantinopel zu bemächtigen, und auf die Zeit der Belagerungsvorbereitung, um dann in einer spannungsgeladenen Fortsetzung fast minutiös und mit ständigem Perspektivenwechsel die Ereignisse während der Belagerung zu schildern. Dabei beschreibt er nicht nur die Festungsbauwerke der Metropole, die militärische Ausrüstung und die Taktiken und Strategien der beiden Seiten, sondern erzählt auch von den diplomatischen Hilferufen, den religiösen Auseinandersetzungen und vom Mut und von den Grausamkeiten der Angreifer und Verteidiger. Das fakten- und facettenreiche Buch macht dieses "Trauma des Abendlandes" zu einem fesselnden Drama, das den Leser mitten in das Geschehen hineinzieht.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Konstantinopel 1453

Konstantinopel 1453

Roger Crowley
Theiss (2008)

284 S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 298523
ISBN 978-3-8062-2191-6
9783806221916
ca. 22,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: