Die großen Irrtümer der Menschheit

Angefangen mit Eva, die verbotener Weise eine Frucht vom Baum der Erkenntnis gegessen hat, ist die ganze Menschheitsgeschichte geprägt von Irrtümern und Fehleinschätzungen verantwortlicher Menschen, die zu z.T. großen Katastrophen Die großen Irrtümer der Menschheit führten. So glaubten die Trojaner, dass das Holzpferd vor ihrer Stadtmauer ein harmloses Geschenk sei und holten sich dadurch die Soldaten in die Stadt, die zu ihrer Vernichtung führten. Das Alkoholverbot in den USA führte von 1920-1933 zu einem Anstieg der organisierten Kriminalität und des Alkoholkonsums und der Untergang der Titanic und der Tod von über 1.500 Menschen war die Folge vieler Fehler, die an den unterschiedlichsten Stellen begangen wurden. Der Autor deckt solche Fehler und Irrtümer aus so unterschiedlichen Bereichen wie Geschichte, Medizin, Wissenschaft, Technik, Alltag und Umwelt deren Folgen manchmal dramatisch, oft aber auch nicht so schlimm für die Menschheit war, wie z.B. die lang andauernde Überzeugung, das die Erde eine Scheibe sei. - Ein sehr lehrreiches, gut lesbares Buch, für alle Bestände zu empfehlen.

Julia Massenkeil-Kühn

Julia Massenkeil-Kühn

rezensiert für den Borromäusverein.

Die großen Irrtümer der Menschheit

Die großen Irrtümer der Menschheit

Pere Romanillos
Theiss (2015)

256 S. ; zahlr. Ill. (z.T. farb.)
kt.

MedienNr.: 583660
ISBN 978-3-8062-3163-2
9783806231632
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.