Unsere Geschichte

Der Blick von außen auf die eigene Geschichte liefert meist neue Einsichten, auf jeden Fall eine objektivere Beurteilung. Aus dieser Sichtweise heraus erzählen Joachim Whaley (Cambridge) und Johann Chapoutot (Paris) die Entwicklung Unsere Geschichte Deutschlands von 800 n.Chr. bis heute. Whaley zeigt in seiner kompakten, chronologisch aufgebauten Darstellung, wie sich das "Heilige Römische Reich" (ab ca.1.500 "Deutscher Nation") entwickelte und welche gewaltigen Veränderungen es im Laufe von 1.000 Jahren zu durchlaufen hatte. In seiner fundiert belegten Bewertung betont der Autor, dass dieses Reich das erfolgreichste politische Gebilde der deutschen Geschichte war, dass es sich für die Mitte Europas friedenssichernd erwies, die religiösen Spaltungen überwand, ein allgemein verbindliches Rechtssystem entwickelte, eine gemeinsame Sprache und eine durch die große Zahl höfischer und städtischer Zentren einzigartige regionale und kulturelle Vielfalt schuf. Im zweiten Teil setzt sich Chapoutot kompetent mit den vielfältigen dramatischen Umwälzungen seit 1806 bis zur Gegenwart auseinander. An den entscheidenden Fakten zeigt er, wie sich aus Konformismus, reaktionärem Konservatismus und autoritären Verhaltensmustern politische und gesellschaftliche Verwerfungen und radikale Positionen entwickelten, wie Nationalismus und Großmachtstreben das internationale Gleichgewicht störten und zur Katastrophe des Ersten Weltkriegs führten, die jedoch durch die moralische Ungeheuerlichkeit des "Dritten Reichs" noch weit übertroffen wurde. Dabei verweist der Autor ausdrücklich auf das Versagen und die Schuld der deutschen Politik und Bevölkerung, betont aber ebenso den Willen, die großen Anstrengungen und das Bekenntnis Deutschlands in der Nachkriegszeit und Gegenwart zu Demokratie und internationaler Kooperation. - Sehr empfehlenswert.

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Joachim Whaley
Theiss (2018)

138, 162 S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 892342
ISBN 978-3-8062-3709-2
9783806237092
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: