Balkon für Faule

Viele Balkongärtner scheuen einen hohen Pflegeaufwand, wünschen also eine "kleine Idylle" mit wenig Mühe. Da eignet sich eine dauerhafte Bepflanzung mit schwachwüchsigen Nadel- und Laubgehölzen, winterharten Stauden und Zwiebelblumen. Zunächst Balkon für Faule braucht es einen richtigen Standort, dann eine gute Auswahl "pflegeleichter", recht robuster Gewächse, die Hitze und Kälte gleichermaßen gut überstehen, passende Gefäße, richtiges Substrat, Beachtung der wichtigsten Pflegemaßnahmen - und es kann losgehen. Die Autorin stellt dazu 70 reich bebilderte Beispiele an Gestaltungskombinationen vor. Dann präsentiert sie 55 ganzseitige Porträts der winterharten Balkonpflanzen, jeweils mit wichtigen Angaben zu Aussehen, Standort und Pflege. Als Beispiele seien genannt das Nadelgehölz Zwerg-Balsamtanne, die äußerst pflegeleichte Glockenblume oder der Kulturapfel als Topfobst. So hat der "müßige" Hobbygärtner wenig Arbeit. Einige lustige Zeichnungen und ausdrucksstarke Fotos runden die übersichtlichen Ausführungen bestens ab. - Für Freunde eines Ganzjahresbalkons und auch für viele Büchereien gut geeignet.

Gertraud Roth

Gertraud Roth

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Balkon für Faule

Balkon für Faule

Ursula Kopp
Bassermann (2017)

127 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 589491
ISBN 978-3-8094-3770-3
9783809437703
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.