Jung verwitwet

Wenn der Ehepartner stirbt, ist sein Tod für den Hinterbliebenen oft nur schwer zu verkraften. Ältere Paare mögen sich irgendwann darauf eingestellt haben, dass der Tod sie trennen kann, doch vor allem in jungen Jahren wird das Jung verwitwet Leben des hinterbliebenen Partners völlig durcheinandergewirbelt. Ulla Engelhardt beschreibt anhand einiger berührender Fallgeschichten, wie der hinterbliebene Partner die Zeit zwischen Tod und Bestattung erlebt und wie es sich anfühlt, wenn das Umfeld zum Alltag zurückkehrt, für einen selbst aber nichts mehr ist wie zuvor. Sie wirft auch einen Blick auf die Situation der Kinder und Jugendlichen, die um Vater oder Mutter trauern. - Die Autorin hat als Sterbebegleiterin und als Betroffene den Tod in ihr Leben eingelassen. Sie gibt kundige Orientierungshilfe, sensible Trauerbegleitung und schaut, wie Gesellschaft im Privaten und Beruflichen sich verhält, wenn sie sich dem Tod gegenüber sieht. Mit weiterführender Literatur, Adressen und Links. Für alle Bestände eine wertvolle Anleitung, sich dem Angst machenden Thema Tod anzunähern und im akuten Fall ein persönliches Buch zur Selbsthilfe und Bewältigung.

Karola Bartel

Karola Bartel

rezensiert für den Borromäusverein.

Jung verwitwet

Jung verwitwet

Ulla Engelhardt
Krüger (2012)

303 S.
fest geb.

MedienNr.: 365799
ISBN 978-3-8105-0527-9
9783810505279
ca. 17,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: