Britt-Marie war hier

Britt-Marie muss zur Kenntnis nehmen, dass ihr Mann Kent schon länger eine Affäre hat, und daraufhin verlässt sie ihn. Sie sucht nach einem Arbeitsplatz und nimmt eine Stelle als Hausmeisterin in einem Jugendzentrum an, das in einem Britt-Marie war hier verlassenen, ärmlichen Dorf liegt. Britt-Marie hat einen Putzfimmel und kann es nicht ertragen, wenn irgendwo ein Staubkörnchen herumliegt. Aber ihre stärkste Seite ist ihre große Hilfsbereitschaft, die sie den verlorenen Kindern in diesem Ort zukommen lässt. Die Kinder finden sich in einem Fußballclub zusammen und Britt-Marie wird ihr Coach, obwohl sie von Fußball keine Ahnung hat. Damit aber schafft es die Gruppe, ihre Leistungen so zu verbessern, dass sie beim nächsten Turnier erfolgreich mitspielen können. Im Dorf ist Britt-Marie inzwischen beliebt und hochgeschätzt. Eines Tages steht Kent mit einem Blumenstrauß vor ihrer Tür und bittet sie um Verzeihung. Gemeinsam erreichen sie dann, dass den Kindern Hilfe zuteilwird. - Ein unglaublich berührender und humorvoller Roman über Verlust, Liebe und Zusammenhalt. Allen Büchereien zu empfehlen.

Elfriede Bergold

Elfriede Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Britt-Marie war hier

Britt-Marie war hier

Fredrik Backman
Fischer Krüger (2016)

380 S.
fest geb.

MedienNr.: 586122
ISBN 978-3-8105-2411-9
9783810524119
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: