Verzogen

Horst, der Landarzt des kleinen Dorfes Palsdorf bei Fulda, will eine Weltreise machen und bittet seinen Freund Paul, seine Praxis für ein Jahr zu übernehmen. Paul hat sowieso die Arbeit in der Klinik satt und willigt gerne ein. Seine Verzogen Lebensgefährtin Andrea ist da skeptischer. Die Vorstellung, das Haus am Stadtrand, umgeben von ihren Freundinnen, mit einem trostlosen Leben im Hinterland einzutauschen, raubt ihr den Schlaf. Schließlich stimmt sie zu, aus Liebe natürlich, allerdings müssen auch die demente Mama samt Pflegerin Malgorzata mit umziehen. Die Frauen im Dorf bemühen sich sehr um die neue "Frau Doktor". Ehe sie es sich versieht, ist sie auch schon für eine ehrenamtliche Tätigkeit beim Frauenverein eingeteilt. Das Landleben erweist sich als unerwartet turbulent und dann nistet sich auch noch Ex-Schwiegerpapa Rudi ein und beginnt ein geheimes Techtelmechtel. - Susanne Fröhlich hat mit "Verzogen" den zehnten Band der erfolgreichen Serie um Andrea Schnidt geschrieben. Der Roman kann aber auch vollkommen unabhängig von den vorherigen Bänden gelesen werden. Besonders Frauen in der Lebensmitte werden dieses Buch mit Vergnügen lesen. Breit einsetzbar.

Gabriele Berberich

Gabriele Berberich

rezensiert für den Borromäusverein.

Verzogen

Verzogen

Susanne Fröhlich
Fischer Krüger (2018)

330 S.
fest geb.

MedienNr.: 593432
ISBN 978-3-8105-3024-0
9783810530240
ca. 17,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: