Bei den Wölfen

Die Zoologin Rachel Caine ist Anfang 40 und menschliche Gesellschaft nicht mehr gewohnt. In den Wäldern Idahos in den USA betreut sie ein Auswilderungsprojekt für Wölfe. Dann erhält sie das Angebot, für den exzentrischen englischen Adligen Thomas Bei den Wölfen Pennington Ähnliches zu leisten und ein Freiluftgehege zu leiten, in dem versucht werden soll, Wölfe in Großbritannien wieder heimisch zu machen. Er fördert die Wissenschaftlerin und ihr Team äußerst großzügig, den Dialog mit der örtlichen Bevölkerung, die sich gegen die Wölfe wehrt, sieht er als lästige Pflicht. Rachel, die nach Jahren der Abwesenheit in ihre Heimat im Norden Englands und zu ihrer Familie zurückkehrt, muss sich auch ihren familiären Problemen stellen und vor allem mit ihrer ungeplanten Schwangerschaft klarkommen. Das Experiment funktioniert, das Wolfspaar hat vier Welpen. Und Rachel lernt, dass ihre Arbeit mit den Wölfen bei aller Faszination nicht alles ist in ihrem Leben. - Ein ruhiger Roman mit langen, faszinierenden Natur- und Tierbeschreibungen, über Schottland versus England, über die englische Gesellschaft und über eine starke, einsame Protagonistin aus dysfunktionaler Familie, die aber zu kämpfen und zu siegen weiß. Die Wiederansiedlung der Wölfe in Europa ist ein hochaktuelles Thema, das hier in anspruchsvoller und spannender Weise präsentiert wird. (Übers.: Nikolaus Stingl)

Ileana Beckmann

Ileana Beckmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Bei den Wölfen

Bei den Wölfen

Sarah Hall
Knaus (2016)

443 S.
fest geb.

MedienNr.: 588006
ISBN 978-3-8135-0679-2
9783813506792
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.