Mein erstes Waldstück

Das Bewusstsein für den Wald hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur hinsichtlich seiner Rolle als Natur- und Erholungsraum zum Positiven verändert. In Zeiten von Energiewende und Nullzinspolitik werden Wälder zunehmend auch Mein erstes Waldstück als Geldanlage entdeckt. Peter Wohlleben klärt in seinem neuesten Werk Waldbesitzer wie auch vor allem solche, die es werden wollen, über eine nachhaltige und naturnahe Waldbewirtschaftung auf. Ausgehend vom Walderwerb und der Bewirtschaftung werden ebenso Gefahren sowie das Ziel einer natürlichen Waldwirtschaft in vier großen Kapiteln thematisiert. Integrierte Tipps des Autors und Einschübe zur Forsttheorie und Forstpraxis vervollständigen das Werk zu einer gelungenen Mischung aus Ratgeber und forstwissenschaftlichem Lehrbuch. Dennoch werden einige von Wohllebens Ausführungen unter Fachkundigen durchaus kontroverse Diskussionen hervorrufen. Die vielfältigen und sehr gut veranschaulichenden Illustrationen tragen zu einer kurzweiligen Rezeption bei. In jedem Fall empfehlenswert, da die Aufgaben des Ökosystems Wald und auch seiner Besitzer für jedermann verständlich aufgezeigt werden.

Thomas Greil

Thomas Greil

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mein erstes Waldstück

Mein erstes Waldstück

Peter Wohlleben
Ulmer (2018)

255 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 593518
ISBN 978-3-8186-0263-5
9783818602635
ca. 29,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.