Der große Heinz Erhardt

Klein wurde Heinz Erhardt vor 100 Jahren (1909) in Riga geboren, war nach kaum 20 Jahren groß (wie alle Menschen) und wurde in weiteren 40 Jahren durch seine Gedichte ("Noch'n Gedicht!") und humorvollen Texte in Rundfunk Der große Heinz Erhardt und Fernsehen berühmt und damit der Große Heinz Erhardt, ehe mit 70 Jahren sein Leben 1979 beendet wurde. In dieser umfangreichen Sammlung sind so viele seiner einprägsamen Verse und Texte abgedruckt, dass der Leser damit ein Jahr lang seine Abende vor dem Einschlafen verbringen und damit bestimmt beruhigter schlafen kann. Ob es um Verballhornungen klassischer Figuren, Texte oder bekannter Märchen geht ("Wer reitet so spät durch Wind und Nacht?"), ums Wiederlesen der Episoden von Ritter Fips von Fipsenstein, um harmlose Vierzeiler oder sogar auch um Besinnliches, man hat beim Lesen auch ohne das verschmitzt und unschuldig lächelnde Gesicht des Autors (von dem im Buch einige Fotos mit abgedruckt sind) viel Freude an den unschuldig hingeschriebenen Wortspielen und -verdrehungen in Versen und Prosa. Darum gehört eine gute Auswahl von seinen Gedichten immer noch in jede Bücherei.

Georg Bergmeier

Georg Bergmeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der große Heinz Erhardt

Der große Heinz Erhardt


Lappan-Verl. (2009)

374 S. : Ill., Notenbeisp.
fest geb.

MedienNr.: 311449
ISBN 978-3-8303-3207-7
9783830332077
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.