Genial italienisch

Auf seiner Italienreise im alten Bus mit Kochanhänger macht Jamie Oliver Halt in Städten und Dörfern, um mit italienischen Mamas, Fischern und Dorfbäckern ins Gespräch zu kommen und sich die einfache Landesküche zeigen und erklären Genial italienisch zu lassen. Das Reise-Koch-Lebens-Genuss-Buch trifft mit Text und den hervorragenden Fotos genau den Ton der Italiensehnsucht und scheut dabei auch vor der Bedienung der typischen Klischees nicht zurück: wie der Autor etwa auf der Vespa durch enge Gassen braust oder beim Pastawettbewerb auf dem Dorfplatz steht. Die Rezepte reichen von Antipasti über Pasta, Fleisch- und Fischgerichte bis zu den Dolci; Details und Tipps sind locker eingeflochten, die Arbeitsschritte gut erklärt, alles gelingt scheinbar leicht. Die Mengenangaben berechnet er für 4 bis 35 Personen. Böse Zungen behaupten, manches würde auch genial danebengehen - für Gästeeinladungen sollte man die Rezepte also vorher einmal ausprobieren. Aber "letztlich können Sie das halten wie der auf dem Dach!"(S. 230) - Für alle Büchereien und deren Jamie-Oliver-Fans empfohlen.

Anna Bartjes-Schohe

Anna Bartjes-Schohe

rezensiert für den Borromäusverein.

Genial italienisch

Genial italienisch

Jamie Oliver. Fotos von David Loftus ...
Dorling-Kindersley (2006)

335 S. : überw. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 247467
ISBN 978-3-8310-0879-7
9783831008797
ca. 24,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: