Feuchtgebiete

Die Kult-TV-Moderatorin ist mit ihrem schockierenden Buch ganz oben auf der Literatur-Bestsellerliste angekommen. Warum? Die Grundidee ist gut: das Anprangern unserer keimfreien Welt, Kritik an der Parfumbesessenheit, an der Fixiertheit Feuchtgebiete auf Sauberes und Glattes etc. Doch was macht die Autorin aus der guten Idee? Eine schwache Story über eine 18-Jährige, die mit einer Analfissur im Krankenhaus liegt und über ihre Leidenschaft für Sex, Kot, Schleim, Blut, Eiter und Schorf monologisiert. Voller Verachtung für "hygienische, gepflegte, keimfreie Leute" zählt sie rege ausgeübten Geschlechtsverkehr, die Verbreitung von Bakterien jedweder Art und die Aufzucht von Avocados zu ihren Hobbys. Sie träumt davon, ihre geschiedenen Eltern am Krankenbett wieder zusammenzubringen. Da das nicht recht klappt, bandelt sie mit ihrem Pfleger an und will bei ihm einziehen. Ja, so darf man mutmaßen, fehlende Harmonie und Liebe führten zu Helens Sekretvorlieben und zu ihren wechselnden Männerbekanntschaften: "Jeder ist besser als keiner". Ein etwas mageres Fazit und nichts Neues, von Roche noch dazu ziemlich klischeehaft und simpel dargestellt. Sowohl erzählerisch (Sehnsucht nach der heilen Familie) wie stilistisch bietet die Autorin nicht viel. Ohne die provozierend pornographischen Szenen bleibt nicht viel übrig: der Wortschatz ist minimal (ständig wiederkehrende Worte sind "Muschi", "Kacke", "Arschloch", "Schleim") der Satzbau einfachst ("Ich bin auf Klo"). Weshalb also der Erfolg? Vielleicht ist er durch die Bekanntheit der Moderatorin und voyeuristische Sehnsüchte zu erklären: Schweinkram, der eigentlich nicht zur Lektüre halbwegs gebildeter Menschen gehört, unter dem Label von Literatur lesen zu können. Fazit: für Büchereien völlig ungeeignet und auch für den Hausgebrauch ist die Mischung aus Popel, Eiter, Sperma in Verbindung mit armem, einsamen Mädchen eher öde.

Ileana Beckmann

Ileana Beckmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Feuchtgebiete

Feuchtgebiete

Charlotte Roche
DuMont (2008)

219 S.
kt.

MedienNr.: 558916
ISBN 978-3-8321-8057-7
9783832180577
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: