Schlafgänger

Es sind nicht die Gewinner unserer Gesellschaft, die Dorothee Elmiger in ihrem Roman zu Wort kommen lässt. Vielmehr schreibt sie über die Grenzgänger, Migranten, Flüchtlinge, Träumer und Gescheiterten, die die Zerrissenheit und Schlafgänger Ungerechtigkeit unserer Zeit und Gesellschaft offenbaren. Sie erzählen scheinbar zusammenhanglos Fragmente ihres Lebens, ihres Schicksals und Unglücks, und lassen so das Bild einer Gesellschaft entstehen, die peinlich darauf bedacht ist, störende Elemente auszugrenzen oder erst gar nicht hereinzulassen. Kein Roman im herkömmlichen Sinne, denn Elmiger verzichtet auf eine Handlung, und so stellt die Lektüre eine große Herausforderung dar. Für interessierte Leser jedoch sicher ein Gewinn.

Martina Häusler

Martina Häusler

rezensiert für den Borromäusverein.

Schlafgänger

Schlafgänger

Dorothee Elmiger
DuMont (2014)

140 S.
fest geb.

MedienNr.: 398967
ISBN 978-3-8321-9742-1
9783832197421
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: