Brennender Midi

Monsieur le Capitaine Roger Blanc wurde kurzerhand von Paris in die Provence versetzt (s. "Mörderischer Mistral"). Aber auch da gibt es genug zu tun für den Städter, der gerade beginnt, sich langsam an das Landleben zu Brennender Midi gewöhnen. Ein Flugschüler des Militärs stürzt kurz vor der Abschlussprüfung mit seiner Propellermaschine in einen Olivenhain. Jeder Zeuge hat etwas anderes gesehen, die Aussagen passen nicht zusammen. Auf der Militärbasis treffen die Ermittler auf eine Mauer des Schweigens. Der geschädigte Grundbesitzer ist ziemlich ungehalten, zumal ihm der andauernde Fluglärm auch sein Geschäft mit der Ferienvermietung verdirbt. Die Ermittlungen plätschern ziemlich routiniert dahin, bis ein Landarbeiter in dem besagten Olivenhain erstochen aufgefunden wird. Plötzlich ergeben sich vollkommen neue Zusammenhänge - die der Capitaine übrigens auf das Kuvert seiner Scheidungspapiere skizziert - und der internationale Terrorismus ist plötzlich in der idyllischen Provence ganz nah. - Ein unterhaltsamer Krimi, der in einer schönen Ferienregion spielt und schon auf Fortsetzung hin angelegt ist. Überall möglich.

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Brennender Midi

Brennender Midi

Cay Rademacher
DuMont (2016)

302 S.
kt.

MedienNr.: 818117
ISBN 978-3-8321-9819-0
9783832198190
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: