Die Zeitdetektive - Folge 33. Leonardo da Vinci und die Verräter

Im Jahre 1502 wurde Leonardo da Vincis Wahlheimat Florenz durch den rücksichtslosen Fürst Cesare Borgia bedroht. Und gerade in dessen Dienst begab sich der berühmte Künstler und Erfinder. War Leonardo da Vinci ein Verräter? Julian, Die Zeitdetektive - Folge 33. Leonardo da Vinci und die Verräter Kim und Leon gehen der Sache auf den Grund und lassen sich mit Hilfe ihrer Zeit-Raum-Maschine ins Jahr 1502 nach Italien versetzen. Sie erfahren, dass Borgia feindliche Pläne mit da Vincis Flugapparaten und Waffen hegt und finden die wahren Verräter. Mit da Vincis Hilfe kauft sich die Stadt Florenz frei und entgeht so einem Angriff. - Bernd Stephan liest das historisch-fiktive Abenteuer spannungsreich und dynamisch. Zur Vertiefung finden interessierte Hörer im beiliegenden Booklet historische Fakten und ein Glossar. Die mittlerweile 33. Folge der Zeitdetektive mit interessanten Details aus der Zeit der Renaissance ist allen Beständen zur Aufstockung der beliebten Reihe (zuletzt: BP/mp 15/513) gerne empfohlen.

Bettina Palm

Bettina Palm

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Zeitdetektive - Folge 33. Leonardo da Vinci und die Verräter

Die Zeitdetektive - Folge 33. Leonardo da Vinci und die Verräter

Fabian Lenk. Gesprochen von Stephan Schad
Jumbo [u. a.] (2015)

Die Zeitdetektive ; 33
1 CD (ca. 88 Min.)
CD

MedienNr.: 581676
ISBN 978-3-8337-3414-4
9783833734144
ca. 10,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.